Training

Der Hund ist ein perfektes Geschöpf


Wir müssen ihn weder verbiegen, noch ihn zu etwas zwingen. Wir müssen ihm lediglich vermitteln, was wir von ihm wünschen.


Deswegen ist es sehr wichtig, auch den Zweibeiner zu schulen - so dass der Begriff "Hundeschule"  so eigentlich nicht ganz richtig ist. Es müsste heissen "Mernsch-Hund-Team-Schule". Weil das Ziel darin besteht, den Menschen mit seinem Hund zu schulen und sie so zu einer Einheit werden lässt -

zu einem Team.

Es ist unumgänglich, Ausdrucksverhalten, Rasseeigenschaften, Alter, Gesundheitszustand, Umfeld, Lebenserfahrungen....des Hundes zu berücksichtigen, um ein individuelles Training zu gestalten und einen Trainingserfolg zu erzielen.

 
Genau so wichtig ist es, Besitzer so zu schulen, dass möglichst wenig - oder gar keine Fragen offen bleiben.
 

Es macht keinen Sinn, wenn der Hund in der Hundeschule vorbildlich reagiert - und sobald der Trainer ausser Sicht ist - klappt dann irgendwie gar nichts mehr, wie es sollte.